Für Tierliebhaber findet ihr hier eine Übersicht von kleinen und großen Ausflugszielen in Erlangen und Umgebung:

Tiergarten Nürnberg

Öffnungszeiten  https://tiergarten.nuernberg.de/ihr-besuch/oeffnungszeiten.html

Preise https://tiergarten.nuernberg.de/ihr-besuch/eintritt.html

https://tiergarten.nuernberg.de/startseite.html

Im Tiergarten lässt sich ein wunderbarer Tag verbringen. Ihr könnt mit euren Kindern nicht nur die unterschiedlichsten Tiere beobachten, sondern im Jakoo-Kinderzoo (, der tolle Lernmöglichkeiten bietet) auch Ziegen füttern und streicheln und euch auf dem Spielplatz (auch Kleinkindspielplatz vorhanden) austoben (Achtung:  Im Sommer liegt der Spielplatz jedoch in der prallen Sonne). 

Im Internet sowie auf den Monitoren, die über den ganzen Tiergarten verteilt sind, findet ihr immer aktuelle Informationen, wie z.B. Fütterungszeiten und Präsentationen in der Delphinlagune (Dauer etwa 20 Min).

https://tiergarten.nuernberg.de/ihr-besuch/fuetterungszeiten.html

https://tiergarten.nuernberg.de/ihr-besuch/praesentationen-delphinlagune.html

Ihr könnt das Gelände komplett erlaufen (bei Bedarf: Verleih eines Bollerwagens an der Kasse für 5€), oder man kann für eine Teilstrecke (Giraffen-Spielplatz) den kleinen Zug nutzen (Einfache Fahrt: Erw. 1,50€, Kinder 1 €; Tickets können meist im Zug beim Schaffner oder vorher in dem kleinen Ticketschalter kurz vor dem Einstegen erworben werden). 

Seit neuestem gibt es übrigens auch eine Tiergarten-App, die einem die Orientierung während des Besuchs hinsichtlich Barrierefreiheit, Toiletten, Wickelmöglichkeiten, Gastronomie und Notfallziele weiter erleichtern soll. Für die Zukunft sind auch noch Audiotexte geplant, der Tiergarten zeigt sich hier von einer ganz modernen Seite.

Der Zoo ist ganzjährig geöffnet. In den Sommermonaten kann es vor allem am Wochenende und an Feiertagen schon sehr voll werden, aber wenn man erst mal bis zum Gorillahaus vorgedrungen ist, verläuft es sich deutlich und man muss sich nicht mehr durch die Massen schieben. Wochentags ist ein Besuch sehr entspannt. Im Winter hat der Zoo seinen ganz besonderen Charme. Die Tierhäuser und der Tiergarten werden allerdings früher geschlossen und die Delphin-Präsentationen finden im Delphinarium statt.

Ein Besuch ist immer wieder schön. Wir sind auch hier stolze Besitzer einer Saisonkarte und genießen diesen erholsamen Kurzurlaub vom städtischen Treiben. 

Unsere Kleine liebt es im Giraffenhaus vorbeizuschauen, um zu sehen, ob Lucy, die Katze des Zoodirektors, dort gerade auf ihrer Bank ein Nickerchen macht. Die Giraffen stehen hier (leider) ganz klar an zweiter Stelle…

Im Manatihaus erlebt unsere Maus immer gern ein tropisches Dschungelabenteuer und überquert den „Fluss“ gern über die Hängebrücke, sucht nach Fledermäusen, Schmetterlingen, Schildkröten, Seekühen und vielem mehr und findet gelegentlich auch einen kleinen „Schatz“,  den wir für Sie dort verstecken. Es ist einfach ein zauberhafter Ort. Schaut einfach selbst mal vorbei und erlebt euer eigenes kleines Abenteuer.

Jugendfarm Erlangen

Mo-Sa von 10-17 Uhr geöffnet, kostenlos

https://www.jugendfarm-er.de/index.php/wer-wir-sind/auf-einen-blick#hinweise

Die Jugendfarm liegt idyllisch im Erlanger Meilwald und stellt sich auf ihrer Internetseite selbst als ein weitläufiges Gelände mit Tiergehege, Reitplatz, Gartenflächen, Biotop, Feuerstellen, Bauspielbereich, Klettereinrichtungen und einem kleinen (Selbstbedienungs-)Café vor.  Ihr Angebot (Pädagogische Angebote und Ferienbetreuung) richtet sich zwar hauptsächlich an Kinder von 6-16 Jahren, allerdings steht sie jedermann von Mo-Sa von 10-17 Uhr für einen Rundgang auf eigene Faust offen. (Für Kinder von 0-5 Jahre ca 45-60 Min. Aufenthalt).

Für einen Besuch mit einem Baby oder einem Kleinkind (Matschhose und Gummistiefel nicht vergessen!) sind vor allem das Tiergehege (Gänse, Hühner, Schafe, Ziegen, Esel, ein Schwein, Ponys, Katzen, Hasen und Meerschweinchen)  und der vordere Spielbereich (Nestschaukel, Zug, Bobbycars und Dreiräder (, die zugegeben schon etwas, veraltet/marode sind oder nach Marke Eigenbau kreiert wurden) interessant. 

Aber wer diesen alternativen Charme mag und dieses vor allem kostenlose Angebot zu schätzen weiß, wird die Jugendfarm mögen. Es gibt auch zahlreiche Tische und Bänke zum Ausruhen und Picknicken. Getränke kann man sich im Café Hühnerstall selbst kaufen, Kuchen, Eis und Mittagessen gibt es soweit ich weiß nur im Rahmen des Offene Tür- Angebots von Do-Sa. 

Falls doch der große Hunger kommt, findet ihr nebenan gleich das Waldschießhaus und könnt dort einkehren.

Achtung am Samstag wird hier, wie der Name schon vermuten lässt, geschossen. Das kann für so manches Kind oder Erwachsenen einen unangenehmen Lärmpegel verursachen. Für eine diesbezüglich stressfreie Zeit, würde ich einen Besuch der Jugendfarm von Mo-Fr empfehlen. 

Erlebnisbauernhof Schmitt / Scheferhof

Mo-So von 9-18 Uhr geöffnet, kostenlos (Spendenbox hängt aus)

https://www.scheferhof.de/

Der Erlebnisbauernhof Schmitt befindet sich in Bräuningshof und besticht ebenfalls durch sein reichhaltiges und kostenloses Angebot. 

Man kann hier mit den Kleinen Pferde, Schafe, Ziegen, Hasen, Schweine und Hühner bestaunen (um alle Tiere streicheln zu können, muss man ein Erlebnisangebot buchen) und im Kuhstall selbst mithelfen. Dort stehen (Kinder-)Schubkarren, Besen und Schaufeln bereit (Achtung: Heu zum Füttern der Kühe liegt seit August 2019 nicht mehr aus). Nach getaner Arbeit kann man sich schön im Innenhof ausruhen oder weiterspielen… Denn dort findet ihr Traktoren, Bobbycars, Laufräder, Dreiräder etc, aber auch den Eingang zur Spielscheune, in der ihr ein großes Trampolin, ein Bällebad, Holzpferde und Rutschen (allerdings erst ab 3 Jahren geeignet) vorfindet. 

Der kleine Hofladen hält Kaffee, Saft, Eis, (im Sommer Erdbeeren), Knabbereien, Eier,  Kartoffeln, Wurst, Honig, Müsli, Marmelade und Fruchtaufstriche, Nudeln, Milchprodukte und jeden 2. Freitag Sauerteigmischbrot aus dem Holzofen für euch bereit. Im Innenhof und auf dem ganzen  Gelände gibt es zahlreiche Sitzgelegenheiten zum Ausruhen und Essen. 

Die Familie Schmitt ist unglaublich herzlich und nett und heißt euch täglich – auch an Sonn-und Feiertagen- von 9-18 Uhr willkommen. 

Man kann hier übrigens auch Kindergeburtstage mit einem Erlebnisangebot buchen. 

https://www.scheferhof.de/erlebnisangebote

Mögliche Termine erfragt ihr am besten telefonisch.

https://www.scheferhof.de/kontakt

Erlebnishof Lindenhof

Di-So von 11-19 Uhr. Ponyreiten nur bis 18 Uhr (Änderungen vorbehalten)

Kinder ab 2 Jahren: 4,50€, Erwachsene: 4,50€, Tierfutter: 2€, Reiten: Pony 3,50€ pro Runde, Pferd 5€ pro Runde

Der Lindenhof ist ein Erlebnishof in Hammerbach bei Erlangen, der für Kinder von etwa 1-12 Jahren geeignet ist.man kann dort Tiere füttern und beobachten, Pony reiten (3,50€ pro Runde), Tretcar fahren, auf einem großen Hüpfkissen hüpfen, sich auf der Spielwiese u.a. beim Fußballspielen austoben, auf dem Spielplatz spielen, die Strohburg erklimmen und wie Peppa Wutz in die Matschepampe springen (Wechselklamotten und/oder Matschhose und Gummistiefel nicht vergessen!). Es gibt auch einen Kiosk mit Snacks, Eis und Getränken zur Stärkung und schattige Sitzplätze. 

Insgesamt wirkt der Hof auf mich aber ehrlich gesagt sehr einfach und stellenweise auch ein wenig lieblos gestaltet. Der vergleichsweise hohe Eintrittspreis ist daher schwer zu rechtfertigen. Es gibt auch keine Happy Hour für Spätankömmlinge am Nachmittag, somit zahlt man selbst eine Stunde vor Schließung noch den vollen Preis. 

Trotz allem hat der Hof viele Fans und bietet vor allem die Möglichkeit des selbstgeführten Ponyreitens, was für kleine und große Kinder natürlich ein Highlight ist. 

Wildpark Hundshaupten

Öffnungszeiten: im Sommer von 9-18 Uhr, im Winter von 9-17 Uhr; Preise: Erw. 5€, Kinder bis 3 Jahre frei, Kinder von 4-14 2,50€; Familienkarte 12,50€)

Ein landschaftlich wunderschön angelegter Wildpark, der meiner Meinung nach aber nur bedingt für Kleinkinder geeignet ist. 

Die größten Bedürfnisse von Kleinkindern beim Kontakt mit Tieren ist sicherlich das Füttern und Streicheln. In diesem Park ist das Füttern nur bei den Ziegen, Rehen und Fischen erlaubt. Und auch der Tierkontakt reduziert sich leider nur auf Ziegen und Rehe. Der kleine Spielplatz, der sich gleich in der Nähe des Eingangs befindet, ist überwiegend nur für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren interessant. Eine weitere Beeinträchtigung stellt für mich der Bachlauf dar, der unten im Tal direkt neben dem Weg verläuft und nicht gesichert ist, sodass man die Kleinen eigentlich nicht frei laufen lassen kann. 

Darüber hinaus muss man aufgrund der erheblichen Steigungen eine gute Kondition haben und willig sein einen Kinderwagen oder Buggy den Berg hinauf zu schieben. Für einen Familienausflug mit den Großeltern ist dies je nach Fitnessgrad auch nicht gerade ideal.

Verglichen mit dem Wildpark in Poing bei München, der eindeutig auch schon für Kleinkinder geeignet ist (flach, fantastisch großer Erlebnisspielplatz, mehr Tierkontakt und Füttermöglichkeiten), ist dieser Park eher für ältere Kinder ab 5 geeignet. Uneingeschränkt empfehlen würde ich einen Besuch aber vor allem dann, wenn eine besondere Veranstaltung geplant ist (z.B. Laternenumzug im Park, Weihnachtsfest für die Tiere, Futterglocken basteln etc.). In diesem Punkt setzt sich der Park deutlich von seiner Konkurrienz ab. 

https://www.wildpark-hundshaupten.de/aktuelles/aktuelles-reader/veranstaltungen-im-wildpark.html

Filter nach