Ein Traum für Familien (in der Nebensaison).

Wir haben Bibione erst als Familie als Urlaubsziel für uns entdeckt. Vor unserem Elterndasein haben wir touristische Lieblingsziele eher gemieden, doch das sollte sich von nun an ändern. Es musste kein Abenteuer mehr sein. Komfort, Bequemlichkeit und maximale Erholung waren die neuen Kategorien auf unserer Liste.

Ich hatte hohe Ansprüche an unseren ersten Urlaubsort. Er sollte mit dem Auto oder mit dem Flugzeug schnell erreichbar sein, eine gepflegte, familienfreundliche Anlage mit Spielmöglichkeiten bieten und das Meer sollte max. 500m von der Unterkunft entfernt sein. Darüber hinaus sollte eine gute ärztliche Versorgung vor Ort und die Geschäfte zur Abdeckung des täglichen Bedarfs zu Fuß erreichbar sein. Zudem sollten ein paar Ausflugsziele in der Nähe sein, da unsere Maus zu diesem  Zeitpunkt – wie so viele andere Kinder – keine große Autofahrerin war.

Google und booking liefen heiß und plötzlich der Jackpot: Bibione. Scheinbar die Antwort auf all meine Wünsche…die eierlegende Wollmilchsau.

https://www.bibione.com/de/

Bei der Unterkunft fiel unsere Wahl auf das Villagio Mare Blu- ein sehr sauberes, gepflegtes und auf Familien ausgelegtes Feriendorf direkt am Meer. Es bietet alles, was das Elternherz begehrt: Baby-/Kleinkindausstattung in den Unterkünften, mehrere Spielplätze, ein umzäunter und beheizter Pool, Waschmaschine, Trockner, Fahrradvermietung (inkl. Kindersitz, aber ohne Helme), einen traumhaft schönen Privatstrand mit seichtem Einstieg und nur minimalem Wellengang und ein unglaublich nettes, serviceorientiertes und mehrsprachiges Personal.

Geschäfte, Apotheke, Eisdielen und der Strand sind hier tatsächlich fußläufig zu erreichen. Am Strand befinden sich neben Duschen und Umkleidekabinen auch das Chiosco Blu, ein kleines Restaurant mit angrenzendem Spielplatz. Die Strandpromenade ist wunderschön und bietet so viele Möglichkeiten: Schwimmen, spielen, buddeln, essen, entspannen, Drachen steigen lassen, Schätze vergraben und suchen, sportliche Herausforderungen und mehr.

Darüber hinaus gibt es viele Ausflugsmöglichkeiten in der Nähe (siehe Karte, max. 20 Min Fahrzeit von der Anlage entfernt).

Neben all diesen äußerlichen Bedingungen, zählen aber natürlich die persönlichen Erfahrungen, Erinnerungen und Erlebnisse noch um ein vielfaches mehr. Urlaub ist ja so unglaublich subjektiv-  verzaubernd, mittelmäßig oder gräßlich. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Wir hatten eine wunderschöne Zeit, verbinden tolle Erinnerungen mit dem Ort und kommen gerne wieder…

Obwohl einen kleinen Haken gibt es allerdings: Die Stechmücken dort sind echt rabiat und in Schwärmen unterwegs, sobald die Sonne untergeht. Denkt also an Autan und Konsorten. Das wars dann aber auch schon mit den Nachteilen.

.

Routenplaner

Optionen anzeigen Optionen verstecken
Filter nach